Mac Mini M1 Für Musikproduktion: Totales Chaos oder Top Performance? || Musik produzieren

  • iGamezone
  • Videos
  • Technik
  • Mac Mini M1 Für Musikproduktion: Totales Chaos oder Top Performance? || Musik produzieren



Ist der Mac Mini M1 für Musikproduktion schon fit? Funktioniert er mit Waves Plugins und ist er wirklich so schnell? In diesem Video zeige ich dir die Vor-und …

source

Bemerkungen
  1. Martin Wolfinger

    ⚠️ ⚠️ Kennst du die 6 Problem Frequenzen? (PDF als Download):

    https://www.songwriter-online.com/problemfrequenzen-freebie-opt-in

  2. Stepping Steve

    bin mit meinem Hackintosh (Mojave) immer noch zufrieden 🙂

  3. Stefan H

    Ein interessanter Überblick, vielen Dank dafür. Einen M1-Mac habe noch nicht, dafür ist mein Macbook pro einfach noch zu neu. 😉
    Aber eine Frage habe ich: Ich traue mich aktuell noch immer nicht, auf Big Sur umzustellen. Auf der Seite von NI, die gefühlt höchstens vierteljährlich aktualisiert wird, stehen zwar einige Angaben zur Kompatibilität der Produkte, die Infos sind aber sehr lückenhaft und machen wenig Mut. Wie sind Deine praktischen Erfahrungen mit NI-Instrumenten und Big Sur? Danke!! 🙂

  4. coomamusic

    Danke, das macht mir Mut. Die unterschiedlichen Ladezeiten liegen vielleicht daran, dass bei einigen Instrumenten nur das angewählte Preset geladen wird, bei anderen der gesamte Content? Egal, ist jedenfalls schnell genug. Warte sehnsüchtig auf die großen Macs, da ich mit großen Orchesterlibs arbeite, meine derzeitiger Mac ist 2015 mit 32GB RAM und kommt immer schneller an die Speichergrenze, obwohl die CPU (l7 4GHz) noch Reserven hätte.
    Finde deine Videos sehr informativ, mach weiter so👍

  5. Bruno Mosquito

    Ich habe mir gleich zum Start einen Mac-Mini mit nur 8GB RAM gekauft und hatte bis jetzt null Probleme. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich bei Logic viel mit Audioaufnahmen mache und nicht 50+ Spuren für virtuelle Instrumente nutze. 😀
    Man sollte halt beachten, dass hier wieder alles so gut miteinander abgestimmt ist, dass man die 8GB nicht mit 8GB bei Windows vergleichen kann. Da ich von Windows komme, merke ich dies mehr als deutlich!
    Also, für mich reichen die 8GB vollkommen aus.

  6. 22172217 2217

    Ich habe eine Mac mini 2014, mit 16 Gb RAM, Intel i5. Die Performance finde ich grenzwertig, und brummt permanent, also die Festplatte (ist keine SSD). Ich habe eine externe SSD über thunderbolt angeschlossen und meine Bibliothek darauf installiert. Trotzdem schafft Mac mini nicht alles kommt manchmal bei 10 Spuren an seine Grenze. Daher würde mich auch interessieren, ob M1 nun stärker ist

  7. Conny Conrad

    Wäre toll wenn Du mal einen kompletten Mix mit vielen Spuren und plugins lädst und uns dann Deinen CPU Meter zeigst.

  8. Stepping Steve

    was hast Du für Deinen Mac-Mini bezahlt?

  9. Reniar Legieps

    Hi Martin, für die Ladezeiten von Kontakt-Libraries ist Patch-Resave entscheidend.

  10. André Irlmeier

    Mac Pro 5,1 mit 12 x 3,46 und 96GB RAM und Samsung 870 SSD läuft immer noch mega schnell … > 10 Jahre alt !

  11. MIDI 2

    Hey Martin, schön, wie deine Augen "glänzen" 🙂 Ich habe mir vor ca. 1 Monat den Mac mini M1 gegönnt mit 16GB und 1TB. Mein alter Mini 2009 ging auch langsam in die Knie. Bis dato war ich Cubase-Nutzer und bin nun aber auf Logic umgestiegen. Deswegen lerne ich viel von deinen Videos. Zu meinen Projekten: Wenn ich früher bei Cubase 12-15 Audiospuren und vllt noch 10 Midispuren hatte dann war Ende Gelände. Beim Exportieren war es so, dass ich gestartet habe, dann mal ne Rund aufs Klo gegangen bin, danach auf die Terrasse eine rauchen und wenn ich wieder an den Schreibtisch kam war ich froh, wenn schon 80% eines 4min Projektes fertig waren. Nun der M1: Ein Projekt mit 4:20min, 21 Audiospuren und 56 Midi-Spuren bounct der M1 in genau 8sec. Als ich das das erste mal erlebte hab ich es nicht geglaubt. Auch alle einzelnen Spuren als Waves exportieren gehts so schnell. Also ich bin glücklich. Nix ruckelt, alles funzt. N bissel Probleme hatte ich anfangs mit dem Routing und den Bussen, aber das hast du ja alles toll erklärt in den Videos. Dafür nochmal Danke und viel Spass mit dem neuen Mac! LG

  12. BlueWaterMusic BWM

    Welche externe Festplatten hast du ?

  13. Dj Chico Fernandes de

    Bin dabei auf M1 Chip zu wechseln.

  14. Andreas Tassew

    …na toll. Gerade die Finanzierung vom 2019er Mini (i7, 32 MB RAM) abgeschlossen und schon läuft der Speichel wieder 😉

  15. Roy D. Martin

    Ich habe 2 neue Mac Mini. Einen aus dem März noch ohne M1 Chip und 1 aus dem Dezember mit M1 Chip. Bei dem letzteren ist insgesamt sehr ärgerlich das teils die Kommunikation mit Apple Geräten (z.B. iphone 6s) nicht funktioniert. Außerdem finde ich sehr ärgerlich, dass eine Reihe PlugInns nicht mehr funktionieren, aber z.B. auch VM Ware Fusion, was wunderbar war um z.B. alte Windows Programme zu nutzen nicht mehr funktioniert. Alle Drucker funktionieren nicht mehr, nur wenn sie Airprint sind. Ein Canon Airprint Drucker scannt aber nicht mehr. Auch die meisten iZotope PlugInns laufen nicht. Insofern bin ich froh, dass ich den MacMini aus März mit Intel noch habe, der auch noch ohne "BigSur" läuft habe. Es ist teils schon sehr dreist, was sich apple bei der Umstellung erlaubt. Manche Programme bzw. Zubehör (Drucker/Scanner) laufen gar nicht mehr, für manches braucht man teure Updates. Das ist nicht kundenfreundlich.

  16. Tom Aurnhammer

    Hi Martin. Wo hast du das case aufgetrieben?

  17. bluewerk

    Zum Thema Waves-Plugins: Wenn der Update-Plan abgelaufen ist, lassen sich die Plugins bei Neuinstallation nicht mehr laden. Wenn man also – ohne Update-Plan-Abo – vor 5 Jahren ein Plugin installiert hat, läuft es auf diesem Rechner ohne Probleme weiter. Wenn man dieses aber nun von dem alten Rechner löscht, via Waves Central, lässt es sich nicht automatisch am M1 (oder einem anderen Rechner, den Waves als neu erkennt) nutzen. Wenn man das Plugin relativ neu gekauft hat, ist das kein Problem. Älter als 2 (oder 1?) Jahre bittet Waves zur Kasse. Ich habe das Jahre lang nicht kapiert, weil man ja einen Mac nie neu aufsetzt. Im Fall des M1 habe ich es gemacht wie Martin: Alles neu, und somit liefen die alten Plugins von Waves nicht mehr. Update-Abzocke, würde ich mal sagen, zumal die Plugins natürlich dieselben sind wie vorher.

  18. WeLikePunani

    Ich hab mir im letzten Jahr ein MacBook Pro gekauft und dazu erst mal eine 1TB HDD. Native Instruments komplette 12 Ultimate darauf und alle Plugins brauchten ewig bis sie komplett geladen haben, deutlich länger als dein Scarbee MM-Bass. Dann habe ich auf eine 1 TB SSD von Samsung gewechselt und auch hier dauert es genauso lang oder zumindest unwesentlich weniger. Habe allerdings auch den Kontakt Player auf der SSD, aber daran kann das doch nicht liegen oder? Die Übertragungsgeschwindigkeit ist doch mehr als ausreichend oder was meinst du?

  19. Cucumber Forest

    Menno, da wäre es jetzt spannend gewesen wenn du die CPU Anzeige in Logic eingeschaltet hättest, um zu sehen wieviel Reserve du noch hast. Ich bin auch am überlegen. Welchen Mac hattest du denn vorher? Vielleicht kann ich besser einschätzen ob es sich schon lohnt, meiner pfeift auch schon aus dem letzten Loch. Universal Audio haben gerade ne Hammer Promo Aktion wenn man den UAD Octo DSP kauft. Mit dem könnte ich die Lebenszeit von meinem Mac nochmal um 2 Jahre verlängern, da er mir vor allem durch die Reverb Plugins in die Knie geht und dort unter anderem die "Capitol chambers" mit dabei sind (ich glaube einer der feinsten Reverbs momentan). Vielleicht ist das aber auch der letzte verzweifelte Versuch von Universal Audio, weil sie spüren, dass sie mit dem DSP Konzept nicht mehr lange durchkommen… Mann ist das eine schwierige Phase gerade. Ich bin hin und her gerissen.

  20. chriseventy

    Bei mir läuft noch mein 2009er Mac Pro.
    Bisher noch keine Probleme.

  21. Helmut Schulze

    Kann man 2 Monitore anschließen? Wie groß ist der Preisunterschied zwischen 8 und 16 GB RAM. Sind auch 32 GB möglich?

  22. Andreas Röder

    Ich bin ganz neu eingestiegen um meine Mucke zu produzieren. Und habe nun mein erstes AppleGerät überhaupt ein macbook air mit M1, 16GB und 2TB intern + 2TB externe zugelegt. Bis jetzt läuft alles sehr fein. Habe aber noch kaum Erfahrung muss alles erst lernen: macOs statt Android, logic, studiotechnisches, etc. Und habe nun auch Adams A7V sowie T10S, Steinberg UR44C, OC818, div. Zubehör. Aber den Studioraum hab ich total vergessen. Der ist komplett angeräumt. Seit vier Tagen bin ich nur am ausräumen. Jetzt schau ich alles in der Richtung Schalltechnik auf YouTube und dann komm ich wieder auf deinen Kanal zurück, den deine Infos sind sehr super. Alles Liebe Anoli

  23. Dieter Claussen

    Moin Martin,ich habe den Mac M1 und bei mir laufen alle Programme top und auch Waves tadellos mehr geht nicht!! Native läuft wie sau so schnell habe ich noch nie gearbeitet Hammer Leistung!! Rechner volle Lotte alles was geht gekauft und für sehr gut befunden!

  24. iA Homestudio Recording Production

    Hallo Martin,
    Ich finde deine Videos sehr informativ und möchte mich gerne bedanken fpr die Zeot die du investierst um uns „Anfänger“ den richtigen Weg zu zeigen wie wir in Logic uns zurechtzufinden. Habe mir tatsächlich auch vor kurzem ein gebrauchten, sehr gut erhaltenen Mac mini 2018 i5 6-Core 8 gb Ram, 512gb Festplatte. Allerding bei dem Thema Festplatte würde mich sehr interessieren ob die Scandisk SSD mit 500 mb p. Sec. Ausreicht um alles von der externen Platte laden zu können. Und ob du evtl. Erfahrungen hast wie der Mac mini 2018 i5 mit 6-Core sich allgemein so schlägt… Danke und mach weiter so

  25. VinylL S.

    Hi Martin! Was hattest Du denn vorher für einen Mac bzw. welche Ausstattung? Ich habe den iMac Late17 mit der besseren Ausstattung gekauft, und Logic und alle Plugins laufen flüssig. Deshalb steht für mich ein Wechsel momentan nicht an. Ob da eine Software oder ein Plugin jetzt 2 Sekunden schneller geöffnet ist, ist mir eigentlich egal. Ich bin mit meiner Maschine sehr zufrieden. Nur Catalina nervt 😉 Aber Du sagtest ja, das die Waves Plugins leider unter Big Sur noch nicht laufen. Daher muß ich wohl noch warten. Gruß!

  26. Jeff Paul

    Super Video, wie immer Martin! Glückwunsch zum neuen Mac 🙂 Hab das Vorgängermodell und bin sehr zufrieden damit! Allerdings, und das scheinen einige zu haben, verliert die Mouse öfter mal die Bluetooth Verbindung. Hast Du das bei dem neuen auch schon festgestellt? Hab allerdings auch noch Catalina drauf ( aus Angst wegen der Waves Geschichte)

  27. FREZINO

    Geiles video. Wo bekomme die Tasche her?

  28. Michael Schulz

    Hallo Martin,
    Mir stellt sich die Frage, welches Display man sinnvoll mit dem kleinen Mac kombiniert. Das Argument für den Kauf eines großens iMac ist und war in meinem Fall, das Super-Display mit 5K Auflösung. M. E. eine herrausragende Mensch-Maschine-Schnittstelle die ich nur noch ungern missen möchte.
    Wenn ich so etwas – vergleichbares – für den Mac Mini kaufen möchte, dann muss ich meines Wissens 2.000 bis 3.000 Euro alleine für einen gleichwertigen Monitor ausgeben, z.B. vom Hersteller Eizo. Dann kann ich doch besser einen neuen iMac kaufen – wenn cih denn einen bräuchte – und dazu ein gutes Case, damit ich das Ding mitnehmen kann wohin immer ich will. Also, meine Frage: Welches Display schaffst du an, das mit den Spezifikationen des iMac Displays mithalten kann und nicht zuglech teurer ist als ein gesmater iMac. Wenn Du sagst, dass Du deinen Mac Mini woanders hin mitnehmen willst, um ernstdort dort über Stunden zu arbeiten, dann musst Du Dir fairer Weise auch Gedanken datüber machen, wie Du vor Ort an einen geigneten Monitor kommst. Oder tnimmst den letzen, alten Monitor aus der Schmuddelecke dazu? Wenn Du dann jedoch deinen hochwertigen Monitor als Teil eines Profiarbetisplatzes mitnimmst, dann hast Du genau so viel zu schleppen, als wenn Du z.B. eine All-in-one iMac mit auf Reisen oder zum Dienstleister nimmst. Alos ich halte das Ganze – nach dem was ich jetzt weiß – für nicht zu Ende gedacht.

  29. M Bek

    Der Mac Mini mit 4 USB-Anschlüssen hat einen Intel-Prozessor. Die M1-Variante bietet nur zwei.

  30. out of the loop

    Verrückt! Mir ist das mit dem Passwort auch passiert und ich dachte die ganze Zeit ich hätte das verkackt.

  31. sammy11411

    naja, man kommt auch mit einem Dacia von A nach B. Es gibt aber Menschen, denen geht es gar nicht darum, OB man von A nach B kommt, sondern es geht um das WIE!!
    Selbiges mit Apple Computern. Man kann mit jeder billigen Windowskiste Musik machen. Selbst 10 Jahre alte Kisten machen das. Es gibt aber Menschen, denen geht es nur um das WIE!
    Kein Musiker auf dieser Welt, muß Musik machen mit Apple. Aber, man kann…. Und darum gehts… 😉 Und, es soll auch suggerieren, ich kann es mir leisten. Also dieses Starbucks Syndrom. ich muß nicht, aber ich kann…

  32. NEW ROCK ORDER

    Warum hast du nicht alle Waves rausgeschmissen? Du musstest doch bestimmt erstmal 150€ für den Waves updateplan auf den Tisch legen. Ich hab Waves jetzt komplett rausgeschmissen.
    Ist halt irgendwie ein Betrugssystem bei Waves, man könnte es auch Marktstrategie nennen. Aber ich finds einfach nur link.

  33. Quickmix

    Top Performance. Arbeite seit Dezember 2020 mit meinem Mac mini M1 16 GB 🙂

  34. Urs Erzer

    Interessant, Du benutzt EZ Keys. Frage: Laufen Toontrack EZ Keys und EZ Drummer 2 unter Big Sur ?

  35. Kai's Live Sound Channel

    Ist man denn gezwungen, mit Big Sur zu arbeiten ? Ich hab mal geforscht und offenbar ist es schon möglich, die Festplatte per Dienstprogramm zu löschen und mit einem bootfähigen Backup, zum Beispiel mit Carbon Copy Cloner, auf Catalina zurück zu gehen. Oder geht das nicht ?

  36. Christoph Brüx

    Bei der Auswahl eines Plugins brauchst du nicht immer auf Stereo zu klicken, genügt Den Namen an zu klicken. Damit sparst du jeden Tag mindestens 200 Klicks👙

  37. Christoph Brüx

    aber vor allen Dingen: vielen Dank für deine Videos, schon so einiges davon mitgenommen und umgesetzt. Sehr guter Mann!

  38. moveomusic

    An sich ein gutes Video.. aber warum du Libaryladen als Performance Test machst verstehe ich nicht ganz. Hier wird weniger der M1 als die Festplatten beansprucht. Interessant für mich am M1 Chip wäre eher wie schnell das Bouncen eines "großen" Projekts im Logic geht oder wie es aussieht mit einem Projekt was fertig ist, wie da die Performance ist. (bis zu 100 Spuren + EFX ungefähr) Ein Projekt wo eben ein i7 +32GB RAM (meiner zB) in die Knie gehen würde… Sonst kann man es nur kaum als M1 Test durchgehen lassen. Die VST/Au`s gehen verdammt schnell auf wie man sieht in deinem Video. Denn das betrifft den M1. Das Laden der Libarys geht auf die Performance der SSD zurück!!

  39. Michel Heinzmann

    Cooles Video! Wie findest du den Addictive Drummer? Bin gerade von Logic auf Studio One umgestiegen und vermisse bereits jetzt meinen Logic Drummer. Zur Zeit mache ich einen Test mit EZ Drummer, aber irgendwie ist das nicht so meins.

Verlassen ein Kommentar

Anmeldung
Wird geladen...
Anmelden
Wird geladen...