Die Sims 4 Landhaus-Leben im Test

Über Die Sims 4 Landhaus-Leben im Test

Leben auf dem Land, das scheint das Motto des neuen Sim 4 DLCs Die Sims 4 Landhaus-Leben- zu sein. Endlich können Sims aufs Land ziehen, zum Selbstversorger werden, Kühe, Lamas und Hühner halten oder auf den Festen ihr Riesengemüse präsentieren.

Die neue Erweiterung bietet selbstverständlich eine neue Nachbarschaft: Henford-on-Bagley. Diese enthält drei Gebiete. In Finchwick findet man einen kleinen Pub der zum Trinken einlädt. Zudem finden hier die Sonntagsfeste statt und man hat die Möglichkeit Objekte zu kaufen und zu verkaufen.

Old New Henford ist reich an Wohnflächen. Diese fallen sogar größer aus, als es üblich der Fall ist. Das gibt dem Spieler die Möglichkeit, einen individuellen Bauernhof zu bauen.

Tiefe Wälder mit Hasen, Vögeln, Füchsen und einem Tierkrämer hat Bramblewood zu bieten. Letzterer bietet Kleidung für eure Tiere an.

Neu und definitiv ein riesiger Pluspunkt, sind die neuen Tiere. Kühe, Hühner, Lamas, sogar Vogelschwärme, Füchse und Hasen waren bisher nur mit Mod möglich. Doch nun wurden sie das aller erste Mal in einem Sims Spiel richtig implementiert.

Kühe, Lamas und Hühner 

Für Lamas, Kühe oder Hühner muss der Spieler zunächst einen Stall platzieren und dann das jeweilige Tier kaufen. Leider passt in den großen Stall nur eine Kuh oder ein Lama, was ein bisschen umständlich ist. Dafür gibt es bei den Hühner die Wahl zwischen drei verschiedenen Rassen, jeweils als Hahn und Henne. Auch sind Küken möglich, egal ob gekauft oder aus dem Ei geschlüpft. Genau wie bei den Sim, könnt ihr mit den Tieren interagieren. Lacht mit eurem Lama über Witze, knuddelt eure Kuh oder jagt euren Hahn über den Hof. Die Animationen sind es definitiv wert. Wer sich jedoch auf Kälber und Baby-Lamas gefreut hat, wird leider enttäuscht. Eine Zucht wie bei Hunden und Katzen ist leider nicht möglich.

Alle Tiere bringen ein entsprechendes Produkt mit sich. So kann man morgen Eier, Milch oder Wolle ernten. Durch entsprechende Leckerli verändern sich die Produkte in Farbe oder Geschmack. Diese können wiederum weiter verarbeitet werden. Verwendet Milch und Eier für die neuen Gerichte oder Wolle für die neue Fähigkeit Kreuzstich. Dabei handelt es sich um Sticken. Alternativ verkauft ihr die Produkte in Finchwick.

Neues zu Felde 

Was auf einem Bauernhof natürlich nicht fehlen darf sind Felder. Das DLC enthält zwei Anbaufelder. Nutzt sie um herkömmliche Anbauprodukte, Bäume oder ganz neu, Himbeeren, Heidelbeeren und Schokobeeren anzupflanzen. Oder züchtet ein Riesengemüse. Diese könnt ihr zudem auf einem der Festivals präsentieren.

Hasen, Vögel und Füchse 

Wie bereits erwähnt, enthält Die Sims 4 Landhaus-Leben auch Hasen, Vogelschwärme und Füchse. Mit diesen könnt ihr Freundschaft schließen um diese entsprechend auf den Hof zu halten. Auch hier sind die Animationen zuckersüß und mit viel Liebe gestaltet. Hase helfen euch zudem bei der Feldarbeit, während Füchse eure Eier klauen.

Bauernfeste

Wie es auf dem Land üblich ist, gibt es auch wieder einige Feiern bei denen ihr eure Riesengemüse und Tierprodukte präsentieren könnt. Durch den Kalender, der jetzt allen Spielern zugänglich ist, habt ihr die Möglichkeit euch über das jeweilige Fest zu informieren.

Neue Bestreben und Merkmale 

Auch das CAS hält wieder einiges bereit. So habt ihr die Möglichkeit eurem Sim die Herausforderung Landschaftspfleger/in zu geben. Passend dazu gibt es es das Merkmal Tierfreund/in. Nicht ganz so passend für einen Farmer aber dafür umso lustiger ist das Merkmal Laktoseintolerant.

An Kleidung, Accessoires und Frisuren gibt es diesmal sogar eine größere Auswahl, als es sonst der Fall ist, zumindest bei den Damen. Alles ist im typischen Landhausstil gehalten, und in bunten Erdfarben. Nur die Herren könnte etwas mehr gebrauchen.

Fazit

… ist definitiv ein Knaller. Wann gab es schon einmal die Möglichkeit eine Farm zu führen. Die Möglichkeit Tiere auch wirklich zu züchten, wäre noch eine schöne Implementierung und vielleicht kommt da ja auch noch was.

Wir fanden jedoch, dass die Erweiterung gut gelungen ist und endlich mal die Sims in eine neue Richtung führt. Wir können es definitiv empfehlen.

 

Rezension
  • Die Sims 4 Landhaus-Leben im Test
    82Gesamtpunktzahl

    Leben auf dem Land, das scheint das Motto des neuen Sim 4 DLCs Die Sims 4 Landhaus-Leben- zu sein. Endlich können Sims aufs Land ziehen, zum Selbstversorger werden, Kühe, Lamas und Hühner halten oder auf den Festen ihr Riesengemüse präsentieren.

    Die neue Erweiterung bietet selbstverständlich eine neue Nachbarschaft: Henford-on-Bagley. Diese enthält drei Gebiete. In Finchwick findet man einen kleinen Pub der zum Trinken einlädt. Zudem finden hier die Sonntagsfeste statt und man hat die Möglichkeit Objekte zu kaufen und zu verkaufen.
    Old New Henford ist reich an Wohnflächen. Diese fallen sogar größer aus, als es üblich der Fall ist. Das gibt dem Spieler die Möglichkeit, einen individuellen Bauernhof zu bauen.
    Tiefe Wälder mit Hasen, Vögeln, Füchsen und einem Tierkrämer hat Bramblewood zu bieten. Letzterer bietet Kleidung für eure Tiere an.

    Neu und definitiv ein riesiger Pluspunkt, sind die neuen Tiere. Kühe, Hühner, Lamas, sogar Vogelschwärme, Füchse und Hasen waren bisher nur mit Mod möglich. Doch nun wurden sie das aller erste Mal in einem Sims Spiel richtig implementiert.
    Für Lamas, Kühe oder Hühner muss der Spieler zunächst einen Stall platzieren und dann das jeweilige Tier kaufen. Leider passt in den großen Stall nur eine Kuh oder ein Lama, was ein bisschen umständlich ist. Dafür gibt es bei den Hühner die Wahl zwischen drei verschiedenen Rassen, jeweils als Hahn und Henne. Auch sind Küken möglich, egal ob gekauft oder aus dem Ei geschlüpft. Genau wie bei den Sim, könnt ihr mit den Tieren interagieren. Lacht mit eurem Lama über Witze, knuddelt eure Kuh oder jagt euren Hahn über den Hof. Die Animationen sind es definitiv wert. Wer sich jedoch auf Kälber und Baby-Lamas gefreut hat, wird leider enttäuscht. Eine Zucht wie bei Hunden und Katzen ist leider nicht möglich.

    Alle Tiere bringen ein entsprechendes Produkt mit sich. So kann man morgen Eier, Milch oder Wolle ernten. Durch entsprechende Leckerli verändern sich die Produkte in Farbe oder Geschmack. Diese können wiederum weiter verarbeitet werden. Verwendet Milch und Eier für die neuen Gerichte oder Wolle für die neue Fähigkeit Kreuzstich. Dabei handelt es sich um Sticken. Alternativ verkauft ihr die Produkte in Finchwick.

    Was auf einem Bauernhof natürlich nicht fehlen darf sind Felder. Das DLC enthält zwei Anbaufelder. Nutzt sie um herkömmliche Anbauprodukte, Bäume oder ganz neu, Himbeeren, Heidelbeeren und Schokobeeren anzupflanzen. Oder züchtet ein Riesengemüse. Diese könnt ihr zudem auf einem der Festivals präsentieren.

    Wie bereits erwähnt, enthält Die Sims 4 Landhaus-Leben auch Hasen, Vogelschwärme und Füchse. Mit diesen könnt ihr Freundschaft schließen um diese entsprechend auf den Hof zu halten. Auch hier sind die Animationen zuckersüß und mit viel Liebe gestaltet. Hase helfen euch zudem bei der Feldarbeit, während Füchse eure Eier klauen.

    Wie es auf dem Land üblich ist, gibt es auch wieder einige Feiern bei denen ihr eure Riesengemüse und Tierprodukte präsentieren könnt. Durch den Kalender, der jetzt allen Spielern zugänglich ist, habt ihr die Möglichkeit euch über das jeweilige Fest zu informieren.

    Auch das CAS hält wieder einiges bereit. So habt ihr die Möglichkeit eurem Sim die Herausforderung Landschaftspfleger/in zu geben. Passend dazu gibt es es das Merkmal Tierfreund/in. Nicht ganz so passend für einen Farmer aber dafür umso lustiger ist das Merkmal Laktoseintolerant.
    An Kleidung, Accessoires und Frisuren gibt es diesmal sogar eine größere Auswahl, als es sonst der Fall ist, zumindest bei den Damen. Alles ist im typischen Landhausstil gehalten, und in bunten Erdfarben. Nur die Herren könnte etwas mehr gebrauchen.

    Fazit
    … ist definitiv ein Knaller. Wann gab es schon einmal die Möglichkeit eine Farm zu führen. Die Möglichkeit Tiere auch wirklich zu züchten, wäre noch eine schöne Implementierung und vielleicht kommt da ja auch noch was.
    Wir fanden jedoch, dass die Erweiterung gut gelungen ist und endlich mal die Sims in eine neue Richtung führt. Wir können es definitiv empfehlen.

    Spiel Einzelheiten
    Sprachen
    Verlassen ein Kommentar

    Anmeldung
    Wird geladen...
    Anmelden

    Eine neue Mitgliedschaft ist nicht erlaubt.

    Wird geladen...
    Zur Werkzeugleiste springen